Kunze-Modellbau-Leipzig
@Kunze-Modellbau-Leipzig.de

… über Uns

Kunze-Modellbau-Leipzig ... das sind wir, mein Vater Hendrick und ich, Mathias. Den Modellbau, vor allem den Funktions- bzw. RC-Modellbau haben wir uns zum Hobby gemacht, welchen wir nunmehr seit 2009 aktiv betreiben. Angefangen hat alles viel, viel früher, in den achtziger Jahren mit einer TT-Eisenbahnplatte. Später mit dem Umbau von handelsüblichen Feuerwehr- und Rettungsdienst-Modellen im Maßstab 1:87. Auch etwas größere Maßstäbe wie 1:32, 1:35 oder 1:24 entstanden beiläufig, doch all dies war nicht die Erfüllung. Die Bausätze waren zwar schön anzusehen, jedoch fehlte ihnen etwas, die Bewegung. 2008 kaufte ich mir einen Bruder-Sprinter um diesen zu einem Rettungswagen umzubauen. Inspiriert von meiner eigenen Rettungsdiensttätigkeit sowie unzähligen Beiträgen in bekannten Modellforen sollte nun aus dem geplanten Standmodell ein halbes Jahr später ein RC-Modell werden. Damit eröffnete sich mir ein bisher völlig unbekannter Bereich des Hobbys "Modellbau". Wiederum unzählige Beiträge in den Foren später stand nun mein erstes RC-Fahrzeug vor mir. Natürlich habe auch ich, als Anfänger diverse Fehlkäufe hinnehmen müssen, ehe ich auf dem aktuellen Stand war, was zu einem "gut" ausgestatteten RC-Fahrzeug gehört. Wie sagt man so schön: Wer am falschen Ende spart, kauft zweimal... Anfang 2009 kaufte ich dann meinen ersten RC-Truck, natürlich gebraucht von einem User eines Modellbauforums, einen Scania R 470. Das war der Durchbruch zum Truckmodellbau. Auf der Messe "Modell-Hobby-Spiel" in Leipzig meldete ich mich als Gastfahrer bei der Mitteldeutschen Minitruck Modellbau IG an. Dort wurde es mir ermöglicht, meine Zugmaschine mit einem Leihauflieger über den Parcours zu jagen. Bei Gesprächen mit diversen Minitruckern wurde mir erst bewusst, was in diesem Maßstab alles möglich war. 2010 präsentierte ich dann auf der Messe meinen ersten Eigenbau, einen Scania 8x4 Schwerlastzug mit umgebautem Bruder-Tieflader. Mein Vater hat mit sehr viel Mühe und Ehrgeiz in vielen Stunden passend zum Tieflader eine Kleinlok "KÖF 2" im Maßstab 1:Tamiya gebaut. Damit haben wir einen Blickfang auf der Messe geschaffen, der nicht nur das Publikum, sondern auch einige Modellbaufreunde begeisterte. Auch 2011 waren wir wieder in Leipzig, allerdings mit einer überarbeiteten Schwerlast-Zugmaschine sowie einem neu gebauten Spezialauflieger für die Lok. Der Fuhrpark ist mittlerweile um ein paar Fahrzeuge reicher und im Hinterkopf sind noch sooo viele Projekte...  Mit dem Thema "Eisenbahn" beschäftigt sich vorrangig mein Vater, was wohl auch nicht zu übersehen ist. Zu seinen Modellen zählen einige Lokomotiven in den Maßstäben 1:87, 1:22,5 sowie 1:14. Alle seine Modelle im Maßstab 1:22,5 und 1:14 sind in mühevoller Handarbeit entstanden, es sind!!keine Bausätze!! , wie von Einigen schon angenommen wurde. Jedes seiner Modelle ist ein absolutes Einzelstück, keine Serienfertigung. Mittlerweile sind wir jährlich auf verschiedenen Veranstaltungen mit unseren Modellen vertreten. Im März 2014 gründeten Wir, zusammen mit Freunden desselben Hobbys, die IG-Modellbaufreunde-Ost. Unser Fuhrpark und die Bahnanlagen haben sich im Laufe der Zeit verändert. Wir sind bestrebt, Modelle zu präsentieren, wie man sie nur selten auf den Parcouren findet, quasi nicht von der Stange ... Von einigen Modellen haben wir uns getrennt, dafür werden aber neue Modelle den Fuhrpark bereichern. Bei uns steht definitiv der Spaß am Hobby im Vordergrund!
Bis Februar 2016 haben wir unsere Fotos größtenteils mit der Handycam eingefangen. Nun werden wir zusätzlich eine kleine Action-Cam, sowie auch eine DSLR nutzen um optimale Ergebnisse zu erzielen. Beide nehmen im Übrigen in HD auf. Ihr dürft Euch also mit uns freuen ...